Fit in die 10. Klasse!

Am 11. Juli 2017 besuchte die Klasse 9d die Judohalle in Pasewalk. Alle waren sehr aktiv bei den einzelnen Sportübungen dabei, alle kamen ins Schwitzen und Muskelkater war vorhersehbar. Am Ende von diesem anstrengenden Tag konnten sich diejenigen, die noch genug Kondition hatten, für eine Stunde anderweitig sportlich verausgaben.
Sogar Frau Fabian und Frau Bork haben sich an diesem Tag an vielen Aktivitäten verausgabt.
Lucy Märten, Lea-Sophie Becker, Klasse 9c

Landesfinale Leichtathletik Jungen der Klassenstufen 5 und 6

Aller Anfang ist schwer ….
Erstmalig haben am 21.06.2017 10 Jungen der Klassenstufen 5 und 6 am Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Leichtathletik teilgenommen. Durch die Sportlehrerin Frau Böge waren die Jungs gut auf den Wettkampf vorbereitet. Erstmals waren sie in einem richtigen Leichtathletik-Stadion, der Start zu den Laufdisziplinen erfolgte mit einer Startpistole und auch sonst war es ganz schön aufregend. Alles war irgendwie neu.
In folgenden Disziplinen waren wir am Start:      50 m, 800 m, Ball/Hochsprung und zum Abschluss dann 4x50 m Staffel
Als Mannschaft haben wir den 7. Platz belegt.
Die besten Einzelergebnisse erreichten im Ballwurf mit 53 m Abidin Kaya und im Hochsprung  1,38 m,
sowie Maximilian Ranz im 800 m Lauf mit einer Zeit von 2:41,9 Minuten.
Vielleicht sind wir ja im nächsten Jahr wieder dabei.
Lucy Märten, Klasse 9c

Crosslauf der Schulen des  Landkreises UER

Am Crosslauf in Jatznick nahmen 6 Schulen aus dem südlichen Landkreis Vorpommern-Greifswald teil, darunter die Regionalen Schulen Pasewalk, Ueckermünde, Löcknitz, Ferdinandshof, Eggesin und die Nikolaischule in Pasewalk.
Die Teilnehmer stammen aus den Klassenstufen  5 und 6 dieser Schulen. Die Sieger kamen aus den verschiedensten Schulen.
Die Staffel  beinhaltet 4 Läufe, die Schule aus Ueckermünde belegte den 1. Platz, die Eggesiner Schule den 2. Platz und den 3. Platz belegte die Regionale Schule aus Pasewalk.
Spannende Wettkämpfe gab es trotz des schlechten Wetters.
Wir bedanken uns bei dem Kreissportverbund Vorpommern-Greifswald und SV scn-energy  Torgelow e. V. für die Unterstützung bei der Durchführung dieser Sportveranstaltung.
Auf ein Neues 2018!
Lea-Sophie Becker, Klasse 9c

Projekt TEO-Oder (Tage ethischer Orientierung)

Seit mehreren  Jahren nehmen Schüler unserer Schule an diesem Projekt teil. Dieses Jahr gab es bei der Planung von diesem Projekt einige Komplikationen, aber aus jahrelanger Tradition rafften sich die Lehrer unserer Schule und unserer polnischen Partnerschule zusammen und stellten ein etwas anderes Projekt auf die Beine. Das diesmal auf der polnischen Seite stattfand.
Am Anfang gab es eine Kennlernrunde, in der wir in Gruppen eingeteilt wurden, in der wir die 4 Tage verbrachten. In den Tagen machten wir eine Besichtigung in einer polnischen Süßigkeiten Fabrik, die Schüler mussten aus den unterschiedlichen Gruppen  verschiedene Aufgaben lösen, z. B. Zungenbrecher in Deutsch und Polnisch lernen, sowie andere aufregende und nervenkitzelnde Herausforderungen, am letzten Abend gab es für alle noch einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer  mit  Würstchen und Stockbrot. Zum Schluss wurden die Gewinner und Verlierer aus den Gruppen gekürt.  Die Gewinner bekamen kleine Preise und die Verlierer mussten kleine Strafarbeiten erledigen.
Wir hoffen die langjährige Tradition bleibt erhalten und macht weiterhin so viel Spaß wie zuvor und übermittelt weiterhin Erfahrungen aus dem anderen Land.
Lucy Märten und Lea-Sophie Becker, Klasse 9c

Berufsausbildungsmesse am 15.06.2017 in Torgelow


Am Donnerstag ging es für die 4 neunten Klassen unserer Schule nach Torgelow, zur Berufsmesse. An der nahmen viele Betriebe des Landkreises wie z. B. Asklepios Klinik Pasewalk, die Agentur für Arbeit aus Pasewalk und andere Betriebe aus ganz M/V teil. Dort konnten sich Schüler unserer Schule und aus anderen Schulen aus unserer Umgebung einen Tag mal ihr eigenes Bild über Betriebe aus unserem Umkreis machen. Wem dieser Betrieb gefallen hat, konnte auch noch nach 3 Stunden mit zum Betrieb fahren und dort noch mehr über diesen Beruf erfahren. Wir hoffen den Schülern hat es gefallen und wer noch keine Vorstellung hatte, was er mal werden möchte, weiß es ja vielleicht jetzt.
Lucy Märten, Klasse 9c

Fahrt nach Greifswald in den Botanischen Garten

Am 14.06.2017 besuchten die Schüler und Schülerinnen unserer 9. Klassen unserer Schule den Botanischen Garten der Greifswalder Uni. Dort verbrachten wir drei Stunden und bekamen die Chance, in den Gewächshäusern die Pflanzen mal näher kennen zu lernen und das nicht nur aus unserer Heimat, sondern auch mal von anderen Kontinenten.
Danach hatten wir noch etwas Freizeit und konnten in das Elisen Park Center gehen um etwas zu essen oder auch um ein bisschen zu shoppen.
Es hat sehr vielen gefallen, und wir empfehlen es den nachfolgenden 9. Klassen.
Lea-Sophie Becker, Klasse 9c

Projekttag am 20.12.2016 - BUNTER WEIHNACHTSTELLER

Weihnachtspäckchen für Kinder in Rumänien

An der Aktion „Kinder helfen Kindern“ beteiligt sich die Europaschule „Arnold Zweig" schon über viele Jahre. Die Schüler/innen der Klassen 5-10 brachten fleißig Geschenke mit z. B. Spielsachen, Plüschtiere, Schulmaterialien, Süßigkeiten. Frau Trapp (Schulsozialarbeiterin) holte jede Menge Schuhkartons  und gemeinsam mit den Schülersprechern wurden 92 Weihnachtspäckchen und 14 Puzzle verpackt.  Am 21.11.2016 wurden diese abgeholt, zur Sammelstelle gebracht und später in LKWs verladen und nach Rumänien transportiert.  Die Geschenke werden  dort Kindern in Kinderheimen Freude bereiten.
Lucy Märten, Schülersprecherin

Verabschiedung Norbert Haack
Der Schulleiter geht, nun folgt die Wunschkandidatin


Artikel im nordkurier vom 1.09.2016
 - Bild und Text: Redakteur Angela Stegemann

Am letzten Schultag vor den Ferien mit der Kutsche in den Ruhestand

Artikel im Pasewalker Nachrichten 27.08.2016  - Bild und Text: Elke Ernst

Tag der Berufe am 07.06.2016
Nach einem erfolgreichen Tag in der Firma Semcoglas Glastechnik GmbH und Hobas Rohre GmbH möchten wir einen kleinen Bericht geben!
Die Klasse 7A und 7B sind mit den Bus nach Neubrandenburg zu zwei Betriebsbesichtigungen gefahren .Die Klasse 7b hat mit dem Betrieb
Semcoglas Glastechnik GmbH begonnen. Der Betriebsleiter hat uns dort sehr herzlich begrüßt.
Die Firma
Semcoglas Glastechnik GmbH bearbeitet Glas, was ihnen von anderen Standorten  geliefert wird. Wir haben erfahren, dass 5 große Scheiben wahrhaftig bis zu 10.000 € kosten. Aus den großen Scheiben (6 m x 4 m!!!) werden kleinere Scheiben auf hoch modernen Maschinen zugeschnitten. Es werden Glasscheiben mit verschiedenen Mustern, Farben und Größen hergestellt. Der sehr nette Betriebsleiter hat uns einen Super Einblick in die Firma  gegeben. Wir haben gesehen, wie man die Gläser einfärbt, wie Glas transportiert wird, wie es zugeschnitten wird, wie sie die Gläser waschen, wie man sie zusammen legt und was für unterschiedliche Bestellungen man haben kann. Es war eine für uns interessante Betriebsbesichtigung.
Danach fuhren wir in die Hobas Rohre GmbH. Dort wurden wir von einer Mitarbeiterin herzlich begrüßt.
In der Firma Hobas Rohre GmbH sieht man wie Rohre hergestellt werden. Zum Anfang sahen wir ein paar interessante Filme. Dort konnten wir sehen, wie Rohre hergestellt werden, wie sie getrocknet und wie sie geschnitten werden. Wir erfuhren auch, was für unterschiedliche Arten von Rohren es gibt. Danach gingen wir in die Produktion und in das Labor der Firma. Dort wurde getestet, wie stabil die Rohre sind.
Wir möchten uns herzlich für diesen Tag bedanken!!!  
Lisa Bruns, Klasse 7b

Tag der offenen Tür zum 40-jährigem Jubiläum unserer Schule am 28.05.2016





Für so einen Tag gibt es Schülersprecher  
Artikel im nordkurier vom 31.05.2016
 - Bild und Text: Redakteur Rainer Marten

Der ewige Lehrer 


Artikel im nordkurier vom 21./22.05.2016
 - Bild und Text: Redakteur Angela Stegemann

Ausflug zum Kletterwald der Klasse 8a



Am 14. Mai 2016 hatte die Klasse 8a einen wunderschönen Ausflug auf die Sonneninsel Usedom. Los ging es um 8.00 Uhr am Bahnhof in Pasewalk.
Auf den Plan stand der Besuch eines Kletterwaldes und das Karls Erlebnis-Dorf. Alle hofften, dass das Wetter auch mitspielt.
Angekommen im Kletterwald, hangelten wir uns durch die hohen Bäume. Während ein paar von uns bei der leichten Kategorie „Spaß-Spiel“ anfingen, wollten einige Schüler gleich auf höheren Ebenen klettern.
Zwei hervorragende Kletterer sind auch sofort „Risiko-Schwer“ geklettert und haben diesen Parcours mit einer ausgezeichneten Leistung bestanden.
Als wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten, ging es weiter mit dem Zug zum Karls Erlebnis-Dorf in Koserow.
Wir ließen es uns nicht nehmen und gingen rutschen, aßen Eis und ein paar von uns gingen auch noch zum Strand. Es war eine wunderschöne Aussicht.
Die Heimreise am späten Nachmittag im Zug nutzen wir zum Erholen, da fast alle erschöpft und müde waren von den tollen Erlebnissen.
Es war wieder ein gelungener Ausflug der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Sharlyn Sophie Rosenow und Nele Boy

Am 02.05.2016 kam unser Ministerpräsident, Herr Erwin Sellering, anlässlich des Geburtstages der Europäischen Union in die Europaschule "Arnold Zweig" nach Pasewalk.
 

Schüler aus den achten und neunten Klassen sowie Schüler der Partnerschule Police aus unserem Nachbarland Polen sprachen mit dem Ministerpräsidenten über aktuelle Themen der Politik.
Die Gesprächsrunde mit dem Ministerpräsidenten dauerte ca. 1 Stunde, wobei die Schüler viele Fragen zu Themen wie der aktuellen Flüchtlingsproblematik, Hartz IV oder ob die SPD mit der AFD kooperieren würde stellten und anschließend diskutierten.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler anfänglich ihre Fragen recht zögerlich stellten, entwickelte sich rasch eine rege Diskussion, die durchaus bei mehr Zeit hätte hitziger werden können.
Die Fragen nach der aktuellen Flüchtlingsproblematik zeigten sofort die Brisanz des Themas. Beispiel hierfür, warum läutete das Pasewalker Glockenspiel ausgerechnet in dem Moment, als der Redner einer Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik das Wort ergreifen wollte? Oder warum hat Deutschland so viele Flüchtlinge aufgenommen? Dies zeigte sich umso deutlicher als es eigentlich um Hartz IV ging, die Beantwortung der Fragen jedoch durch "Stammtisch-Parolen", wie zum Beispiel, das Flüchtlinge nicht bestraft würden, wenn sie klauten, gestört.
Manche Fragen wurden nicht wirklich in der Runde diskutiert, wie z.B. wie stehen sie zur Bundeswehr in Mecklenburg-Vorpommern? Oder auch, die Frage nach der Problematik mit den Bibern und Wölfen in unserem Bundesland?
Was grundsätzlich sehr schade ist, denn auch diese Fragen hatten ihre Berechtigung.
Eine Stunde war natürlich sehr wenig um alle Fragen und Themen, die man gerne mit dem Ministerpräsidenten diskutiert hätte, zu stellen. So kamen manche Themen gar nicht mehr auf den Tisch, welcher Beantwortung sicherlich auch sehr interessant gewesen wäre.
Trotz der Kürze der Zeit war es sicherlich nicht nur für die hoch motivierten Schülerinnen und Schüler, sondern auch für den Ministerpräsidenten eine interessante Diskussionsrunde, die ihm zeigte, das unsere Jugend auch politische Themen durchaus kritisch betrachtet.

Nadine Altmann Kl. 9b

Projekt TEO-Oder  (Tage ethischer Orientierung)

Seit mehreren Jahren nehmen Schüler unserer Schule an diesem Projekt teil. Gemeinsam mit deutschen Schülern aus Löcknitz und Eggesin und polnischen Jugendlichen aus der Grenzregion verbrachten wir interessante und erlebnisreiche Tage in Swinemünde. In gemischten Gruppen wurde sich bei einer Stadtrallye mit der Geschichte und Gegenwart der Stadt vertraut gemacht.
Während der Gruppenarbeit gab es  regen Gedankenaustausch zu vielen Themen die Jugendliche in Deutschland und Polen bewegen. Während der Abschlussveranstaltung präsentierten die Gruppen dann die Ergebnisse ihrer Arbeit im Plenum.

Amtsfeuerwehrtag 2016


Viele Schüler unserer Schule sind in ihren Gemeinden Mitglied der Jugendfeuerwehr. Einmal im Jahr treffen sie sich zum Amtsfeuerwehrtag und messen in verschiedenen Wettbewerben ihre Kräfte und testen ihre Einsatzbereitschaft

Kinder helfen Kindern!  -November 2015
Kinder freuen sich auf Weihnachtsgeschenke, doch nicht überall können sie etwas auspacken, wie z.B. in Rumänien. Dort gibt es zwar Weihnachten, aber oftmals keine Weihnachtsgeschenke. Deshalb legt die Aktion „Kinder helfen Kindern“ armen und behinderten Kinder, aber auch Waisenkindern, viele schöne Weihnachtspakete in die Arme. An dieser Aktion beteiligte sich auch die Europaschule „Arnold Zweig“ aus Pasewalk.
Die Schüler der Europaschule sammelten Spielsachen, Hygieneartikel, gut erhaltene Kleidung, sowie Süßigkeiten und Mal-bzw. Schreibutensilien.
Runde 50 Pakete wurden von der Schule gepackt und an Kindergartenkinder, Grundschulkinder und Jugendliche gespendet.
Der Transport und die Übergabe der Pakete können sich die Schülersprecher der Klassen 5 – 10 im Nachhinein ansehen.

Jasmin Hoser, Klasse 10b / Lea Sobczinski, Klasse 10b

Rock On Wheels - am 16.10.2015 an unserer Schule

Artikel im nordkurier vom 17.10.2015  - Bild und Text: Redakteur Fred Lucius

Berufsausbildungsmesse 2015

Artikel im nordkurier vom 19.10.2015  - Bild und Text: Redakteur Angela Stegemann

 

zurück

 

 ab 2009                                                                                          bis 2008